Kurzfilmblock 1

Samstag, 4. März - 16:30 Uhr

  • Moonscape
    Moonscape
  • The Jump
    The Jump
  • Bethlehem 2001
    Bethlehem 2001


Bethlehem 2001
Ein junger Palästinenser schwankt zwischen seinen aktuellen Überlegungen und seinen Kindheitserinnerungen an die militärische Invasion und die Belagerung von Bethlehem. Er versucht zu verstehen, wie seine Eltern ihn durch diese schwierige Zeit führen konnten, in der Hoffnung, dass ihm das bei der Bewältigung der gegenwärtigen Zeit helfen würde.

Ibrahim Handal | Drama | Palästina 2020 | 15’ | Arabisch mit englischen Untertitel



The Jump

Der Film spielt im tektonischen Graben des Jordantals und erforscht die psychologischen Aspekte eines Sprungs ins Leere. Eine Roboterstimme aus dem Off führt durch schwindelerregende Landschaftsaufnahmen und spekuliert über die Umstände des Sprungs eines Palästinensers ins Mittelmeer.

Shuruq Harb | Experimental | Palästina 2021 | 10’




Headcount
Ein Palästinenser, der in Einzelhaft sitzt, hat sowohl körperlich als auch psychisch zu kämpfen. Nach einigen Tagen kommt eine Kakerlake in seine Zelle und wird zu seiner einzigen Trostquelle.

Akram Alwaara | Fiktion | Palästina 2020 | 14’ | Arabisch mit englischen Untertitel



Moonscape

Im Duett singen eine Sängerin und ein Sänger eine Ballade, die die Geschichte eines Mannes namens Dennis M. Hope erzählt. Er beanspruchte 1980 den Mond für sich und gründete damit die Mondbotschaft. Wie viele Palästinesner:innen besitzen einen Pass vom Mond? Dieser Frage geht die Künstlerin Mona Benyamin nach.

Mona Benyamin | Fiktion | Palästina 2020 | 17’ | Arabisch mit englischen Untertitel


Nach den Kurzfilmen findet im Kinosaal ein Q&A statt.